Herzlich willkommen bei Seelenweg

Praxis für individuelles Coaching und Therapie, Naturrituale und Visionsarbeit

 

Sandra Ecker - Ihre Begleiterin

Sandra Eckerarum Seelenweg?
An mir selbst kann ich immer wieder wahrnehmen, dass ich mich in einem pulsierenden Spannungsfeld befinde zwischen dringenden Anforderungen des Alltags, meinen inneren Vorstellungen von „ich müsste“, „ich sollte“, „ich könnte“ und der leisen, zarten Stimme meiner Seele, die von Träumen, Hoffnungen und Wünschen erzählt.  
Wenn ich mich plötzlich als nicht mehr selbstbestimmt erfahre, sich meine Stimmung verändert, ich Handlungsmöglichkeiten aus den Augen verliere und irgendwann an den Punkt komme, an dem alles eng und ausweglos scheint, dann ist mein System ins Ungleichgewicht geraten.
An dieser Stelle hilft es mir, mich selbst innerlich neu zu sortieren, zu entrümpeln und wieder zu fokussieren. Bin ich gut verwurzelt? Was genau nährt mich jetzt? Wie steht es um meine Visionen? Bin ich noch auf meinem inneren Weg oder steht eine Korrektur an?
Gerade im Kontakt mit der Natur, die sich jederzeit wild, offen und lebendig zeigt, erlebe ich einen wertvollen Raum, in dem ich mir eine geistige Auszeit nehmen und tiefer mit meiner eigenen „Urnatur“ in Verbindung treten kann.
Falls Du nun an einem Punkt in Deinem Leben stehst, an dem Du Dir neue Klarheit wünschst und offen dafür bist, Deiner inneren Stimme zu lauschen, dann findest Du in meinen Angeboten vielleicht eine Anregung für neue Erfahrungen.
Mein persönliches Anliegen ist es, Dich auf Deinem individuellen Weg zu begleiten, Impulse zu geben und den Rahmen zu halten, so dass Du Dich vertrauensvoll öffnen und Deiner eigenen Spur folgen kannst. Dazu nutze ich u.a. Werkzeuge aus der Hypnosystemik, der lösungsorientierten Kurzzeittherapie und der initiatorischen Naturarbeit.   

Mein aktueller Flyer als Download ...

Mein Seelenweg

„Das Sein ist sicher.
Getragen von Sonnenstrahlen flieg ich hinaus.
Beschützt vor wilden Stürmen schlaf ich im Schoß der Weide.
Geduldet vom wilden Meer lass ich mich tragen von Wellen zum Strand.
Begleitet im Dunklen führen mich Wanderer sicher heim.
Gerettet von Engelsträumen spür ich den Schatz in mir ruhen.
Jetzt geliebt wart ich aufs Licht.
Folge gelassen dem Pfad. Begegne dem Zauber.“
       
Huber & Frei, 2009